12 von 12 im Mai 2022

Alle, Persönliches | 20. Mai 2022 | Kerstin Philipp | 1

Was für ein besonderer Tag! Heute geht's in den Familien-Kurzurlaub nach Südtirol! Nicht mit meinen Kindern und Mann + Hund, sondern Mama, Papa, Bruder und ich! In dieser Konstellation sind wir so ungefähr vor 42 Jahren das letzte Mal in den Urlaub gefahren!

Dafür gibt es natürlich einen guten Grund: Die Eltern sind gefühlt schon 20-30 mal dort gewesen und erzählen immer wieder mit leuchtenden Augen davon. Das letzte Mal dürfte jedoch schon 10 Jahre oder länger her sein. Da ist es wirklich Zeit, wieder vorbeizuschauen, Erinnerungen aufzufrischen und zu sehen, was sich so getan hat. Jetzt wissen mein Bruder und ich auch, wovon sie sprechen. Gemeinsam sind wir von Kulmbach aus gestartet, nachdem am Tag zuvor alle angereist sind - die einen aus Niedersachsen, der andere aus Baden-Württemberg.

Daran erkennt man jemanden, der ein Faible für den Ayurveda hat. Ins Reisegepäck gehören Wasserkocher, Thermoskanne, Flaschen für abgekochtes Wasser, die persönliche Porridge-Mischung und die Lieblingsgewürz-Mischung! Zum Glück fahren wir mit dem Auto und das hat viiiiieel Platz!

Es ist 6.30 Uhr. Ein gemeinsames Frühstück gehört dazu, bevor wir aufbrechen! Natürlich haben wir auch Reiseproviant dabei.

Top-Rundumsicht! Sehr gute Beinfreiheit! Das haben sie sich verdient! Auch mit fast 87 hat Mann immer sein Handy dabei! Rund 6 Stunden Fahrt liegen vor uns.

Halbzeit! 3 Stunden später machen wir die erste Pause beim Cafe Dinzler am Irschenberg. Die Blumen-Dekoration im ganzen Haus ist - wie immer - einfach ein Traum!

Was liegt da näher, als im Cafe Dinzler auch eine Kaffee-Pause zu machen. Da beide Spaß und Freude an Blumen und Garten haben, machen wir noch einen Rundgang durchs Haus und den Außenbereich, um alles in vollen Zügen zu bestaunen.

Grenzüberschreitend! Österreich! Es geht voran! Die Vorfreude steigert sich von Minute zu Minute!

Berge! Was für eine Aussicht! Die lässt das Herz schon mal höher schlagen!  Ja, wir sind alle gebürtige Flachländer (Niedersachsen).

Beim letzten gemeinsamen Urlaub vor ungefähr 42 Jahren haben wir noch hinten gesessen. Klimaanlage gab es auch nicht - zumindest hatten wir keine!

7 Stunden und 528 km später sind wir im Hotel Karin in Dorf Tirol angekommen. Das ist der Ausblick von unserem Balkon. Die Eltern genießen den Ausblick auf Meran.

Es ist ja nicht so, dass wir nicht schon einen langen Tag gehabt hätten. Wir haben den Tipp bekommen, dass die Musikkapelle Dorf Tirol heute Abend ein Konzert auf der Festwiese gibt. Kann man den leuchtenden Augen seines Vaters dann widerstehen und sagen: "Lass uns mal lieber zur Ruhe kommen"? Nein, natürlich nicht! Auf geht's zur Festwiese.

Auch wenn es nicht gerade meine Lieblingsmusik ist, so war es doch ein sehr schöner Abend und das Musikprogramm erstaunlich vielfältig.

Himmlisch, dieser Platz im Liegestuhl auf dem Balkon! Nach 16 Stunden endlich die Schuhe ausziehen und die Füße hochlegen! Was für eine Wohltat. Die Luft, die Aussicht, die Ruhe, da konnten mein Bruder und ich natürlich noch nicht zu Bett gehen. So haben wir noch 1-2 Stunden (leise) gequatscht!

Noch mehr über diesen außergewöhnlichen Urlaub werde ich im Mai-Rückblick berichten!

Kommentar hinterlassen

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}